Coinmarkt

Asiens reichster Geschäftsmann investiert in BitPay

Li Ka-Shing Wikimedia

Li Ka-shingWikimedia

Nicht auch Chinas jüngste Ankündigung, spree gegen Bitcoin hat das Land verlassen mächtigen Investoren denken, dass kryptogeld könnte eine schlechte Investition. Nehmen Sie Li Ka-shing ‚ s Letzte unternehmerische Entscheidung als ein Beispiel.

Die neunte reichste Mann der Welt, aber auch Asiens reichsten Unternehmer, der investiert hat in den Zahlungsabwickler BitPay via Horizons Ventures, seine venture-capital-Unternehmen.

booth1smWährend Ka-shing Investitionen Unternehmen lehnte eine Stellungnahme auf die Entscheidung, Bitpay sagte, es sei „das Glück, profitieren Sie von vielen unterstützenden Investoren, darunter Horizons Ventures“, SCMP.com Berichte.

John Greenwood, chief economist bei Invesco und ein bekannter Experte in Hong Kong ‚ s financial regime, erklärt, dass “so wie die Investoren in den vergangenen Tagen mehr Geld aus dem Verkauf von Schaufeln und Spitzhacken, um gold-diggers, als jemals jemand aus der gold mine, Li ist die Investition in die periphere Aktivität, die Bitcoin hervorgebracht hat“.

BitPay derzeit wickelt Transaktionen für 14.000 Unternehmen in 200 Ländern und trotz der Tatsache, dass die meisten dieser Vorgänge sind noch passiert in den USA, in Asien unter den top-Regionen, in denen das Unternehmen die Unterzeichnung neuer Angebote mit Bitcoin-freundlichen-Händler.

Author Since: Aug 23, 2018

Related Post